Die Grüne Jugend Kiel hat bei ihrer ersten digitalen Jahreshauptversammlung einen
neuen Vorstand gewählt. Dabei wurden die Sprecher*innen Nelly Waldeck und
Lars Brommann erneut gewählt.

Dazu Nelly Waldeck: “Ich freue mich, die Grüne Jugend Kiel durch dieses politisch
spannende Jahr leiten zu dürfen. Vor uns stehen Wahlkämpfe, in denen die Grünen
eine völlig neue Rolle spielen werden. Als Grüne Jugend sehe ich unsere Aufgabe
darin, diese Wahl und die anschließenden Koalitionsverhandlungen aufmerksam
zu verfolgen und klar zu machen, wo wir keine Kompromisse mehr eingehen können.”

Lars Brommann fügt hinzu: “Die Wahl hat uns viel frischen Wind im Vorstand beschert,
der im Wahljahr 2021 nötig ist, um mit innovativen Ideen einen starken
Wahlkampf führen zu können und natürlich freue auch ich mich sehr, weiterhin mit
meiner Co-Sprecherin Teil dieses Vorstands zu sein. Bis zum September gibt es
aber noch genug zu tun. Die Zerstörung der Ausgleichsflächen im Prüner Schlag
zeigt symbolhaft, wie wichtig es ist, dass wir den Grünen auf die Finger schauen
und Druck machen, wenn, wie beim damaligen Beschluss, falsche Entscheidungen
getroffen werden. Umso mehr freue ich mich, dass wir auf der Mitgliederversammlung
direkt einen Beschluss zur Flächenversiegelung gefasst haben, zukünftig
Strafzahlungen bei derartigen Umweltvergehen an den Unternehmensumsatz
zu koppeln.”

Neben den Sprecher*innen wurden alle anderen Posten neu besetzt: Neugewählter
Schatzmeister ist André Cornils, politischer Geschäftsführer Finn Pridat und
FINT*-und Genderpolitische Sprecherin Nelli Lücke. Die drei Beisitzposten besetzen
von nun an Karen Stegelmann, Benedikt Hoppe und Hanna Buchert.