Auch von uns sind Menschen im Hambacher Forst #hambibleibt. Heute soll das letzte Dorf geräumt werden. Wir müssen uns alle bewusst werden: Der Hambacher Forst steht stellvertretend dafür, wie sehr wir RWE und ähnlichen die Durchsetzung ihres Unrechts durchgehen lassen.

Auch von uns sind Menschen im Hambacher Forst #hambibleibt. Heute soll das letzte Dorf geräumt werden. Wir müssen uns alle bewusst werden: Der Hambacher Forst steht stellvertretend dafür, wie sehr wir RWE und ähnlichen die Durchsetzung ihres Unrechts durchgehen lassen und wie sehr wir sehenden Auges den für uns existenziellen Umweltschutz und Klimaschutz vernachlässigen.


Hierzu Luca Köpping aus der Grünen Jugend:”Es ist dieser Tage schwer, nicht in Fatalismus zu verfallen, zum Zyniker zu werden. Der Hambacher Forst wird im Interesse einiger weniger Menschen gerodet, um einen Pseudowohlstand zu sichern, der einzig und vollkommen auf dem Rücken und dem Leiden anderer Menschen generiert wird. Dieser Gewissheit müssen wir uns alle bewusst sein. Es ist der Egoismus unserer Gesellschaft, dass so etwas überhaupt möglich ist. Dabei geht es nicht um Arbeitsplätze, denn auch die Menschen, die dort arbeiten haben wahrscheinlich zum Großteil ein Interesse an der Bewohnbarkeit dieses Planeten. Wir wissen alle, dass es nicht so weitergeht; dass unsere globale Gesellschaft so vor die Wand fährt. Es muss uns allen bewusst sein. Doch wir halten uns an dem Moment fest, in dem noch alles gut ist.”
Kommt in den #hambi #hambacherforst und nehmt an den Aktionen teil: https://hambacherforst.org/termine/
One Struggle One Fight!Hambi bleibt!

Hierzu Luca Köpping aus der Grünen Jugend:
“Es ist dieser Tage schwer, nicht in Fatalismus zu verfallen, zum Zyniker zu werden. Der Hambacher Forst wird im Interesse einiger weniger Menschen gerodet, um einen Pseudowohlstand zu sichern, der einzig und vollkommen auf dem Rücken und dem Leiden anderer Menschen generiert wird. Dieser Gewissheit müssen wir uns alle bewusst sein. Es ist der Egoismus unserer Gesellschaft, dass so etwas überhaupt möglich ist. Dabei geht es nicht um Arbeitsplätze, denn auch die Menschen, die dort arbeiten haben wahrscheinlich zum Großteil ein Interesse an der Bewohnbarkeit dieses Planeten. Wir wissen alle, dass es nicht so weitergeht; dass unsere globale Gesellschaft so vor die Wand fährt. Es muss uns allen bewusst sein. Doch wir halten uns an dem Moment fest, in dem noch alles gut ist.”

Kommt in den #hambi #hambacherforst und nehmt an den Aktionen teil: https://hambacherforst.org/termine/

ONE STRUGGLE ONE FIGHT!
HAMBI BLEIBT!