Gestern wurde vor der Sparkasse am Hiroshimapark in Kiel mit einer gemeinsame Aktion der GRÜNEN JUGEND, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Greenpeace Jugend und der linksjugend [‘solid] auf die durch den Klimawandel hervorgerufenen Probleme aufmerksam gemacht. Bei der Aktion handelte es sich um eine Artivism-Ausstellung mit verschiedenen Kunstwerken internationaler Künstler*innen. Bürger*innen konnten sich die Kunstwerke zusammen mit Botschaften gegen den Abbau und die Verbrennung von Kohle, Gas und Öl anschauen.

Dazu Luca Köpping von der GRÜNEN JUGEND Kiel: “Wir haben heute ein Zeichen gegen Kohle, Öl, Atom und Gas gesetzt. Der Gesellschaft ist seit langem die Unverhandelbarkeit eines möglichst raschen Kohleausstiegs bewusst, die Politik hat ihn jetzt endlich umzusetzen. Das fordern wir hier. Auch fordern wir die Stadt Kiel dazu auf, sich zu den Zielen der Divestment Bewegung zu bekennen und wir wollen auch in Richtung der Europawahl auf die Notwendigkeit nachhaltiger Investitionen aufmerksam machen.”